Textile Innovationen aus PVC

Allergien: Hilfe naht! PVC-Fasern schützen vor Hausstaub-Milben 

Allergiker können aufatmen: Der Staubmilbe, einem der Hauptauslöser von Asthma und anderen Allergien, geht es an den Kragen. Eine PVC-Faser des französischen Herstellers Rhovyl verspricht wirksame Bekämpfung der ahezu “allgegenwärtigen” Milben, die sich vorzugs-weise in Matratzen, Polstern und Decken aufhalten.

Sind diese aber aus den antiallergenen Rhvyl-Fasern gewebt, hat die Milbe keine Chance mehr. Die PVC-Faser enthält im Kern antibakterielle und antiallergene Substanzen, die für den Menschen absolut unschädlich sind. Triclosan – der antibakterielle Wirkstoff – wird häufig bei Produkten für die Körperpflege wie Seife, Zahnpasta oder Deodorants eingesetzt. Das Milbenbekämpfungsmittel Benzylbenzoat kommt etwa in Moosbeeren oder Perubalsam vor.

Vorbei die Zeiten, in denen Asthmatiker ihr Bettzeug immer wieder mit übel riechenden Sprays oder Puder behandeln mussten. Die Wirkung der neuen Matratzen, Kopfkissen und Decken bleibt auch nach oftmaligem Waschen erhalten. Die innovative PVC-Faser ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu haben. Die aus ihr gewebten Textilien sind pflegeleicht, hygienisch und auch als Sportbekleidung bewährt.

Strahlenschutz leicht gemacht – PVC löst bleischwere Schutzanzüge ab
Bei Röntgenuntersuchungen sind sie (noch) unentbehrlich: die schweren Bleiwesten. Besseren Schutz und ein Fünftel des Gewichts verspricht ein neues Material des US-Unternehmens Radiation Shield Technologies (RST).

“Demron” nennt sich der Verbund verschiedener Leichtmetalle und anderer Substanzen, die in ein PVC-Gewebe eingebettet sind. Laut RST schützt Demron auch gegen Alpha-, Beta- und Gammastrahlung – soeben bestätigt vom US Department of Energy. “Unsere Schutzanzüge – etwa für Feuerwehrleute, Soldaten oder Krankenhauspersonal – wiegen höchstens 3 kg und ermöglichen es den Trägern, sich unbehindert zu bewegen”, sagt Drew Lauter, Vizepräsident von RST.

“Durch den Aufbau der Demron-Moleküle entstehen ähnlich grosse Elektronenwolken wie bei Schwermetallen mit grossen, schweren Atomen. Diese Elektronenwolken leiten Betastrahlen ab und blockieren bzw. absorbieren die Energie anderer radioaktiver Strahlen. Wir haben uns für PVC als Mantel entschieden, da es die Molekular-Struktur des Leichtmetallkerns nicht verzerrt. Die Widerstandsfähigkeit gegen chemische Substanzen erhöht noch die Schutzwirkung.”

RST bietet unterschiedliche “Radiation Suits” an. Denkbar seien auch strahlensichere Zelte oder Flugzeug-Auskleidungen als Schutz vor kosmischer Strahlung.

Info:
www.radshield.com

 

Share Button